Kategorie: Kultur

Wie Oppa zum Familienoberhaupt wurde und Omma in der Küche verschwand

Schlechte Nachrichten für Dieter Nuhr, Bernd Höcke und andere gekränkte „Männlichkeiten“. Dabei lief das doch bisher so gut. Erst biederste dich mit Schimpfen über „Genderwahn“ bei der Zielgruppe an, lieferst ein paar müde Karnevalswitzchen über Unisex-Klos in der Hauptstadt und… WEITERLESEN

Peter Bierl – „Die Revolution ist großartig“

Was Rosa Luxemburg uns heute noch zu sagen hat Rechtzeitig zum 150. Geburtstag von Rosa Luxemburg stellt sich Peter Bierl, Journalist und linker Aktivist, der Frage, was sie uns heute noch zu sagen hat. Das Fazit gleich vorweg: Lesen. Unbedingt.… WEITERLESEN

„… die im Dunkeln, sieht man nicht“ „Ein Mann seiner Klasse“ von Christian Baron

Auf sehr persönliche Weise schildert Baron das Elend der Klassengesellschaft, in dem er romanhaft, aber nicht ausgedacht, seine eigene Kindheit in einem Arbeiter*innenhaushalt in Kaiserslautern erzählt. Das Buch ist zunächst eine Annäherung an seinen Vater, der als ungelernter Möbelpacker und… WEITERLESEN