Schlagwort: Klassenkampf

„Identitätspolitik“ und Klassenkampf: zum neuen Buch von Sahra Wagenknecht

Wagenknechts Buch „Die Selbstgerechten“ hat hohe Wellen geschlagen. Insbesondere weil Inhalte daraus bekannt geworden sind, kurz bevor sie von der Linkspartei NRW auf Platz 1 der Landesliste zur Bundestagswahl nominiert wurde. Sowohl durch kalkulierte Provokationen als auch durch das Schüren… WEITERLESEN

Der 1. Mai – Die Geschichte des internationalen Kampftages der Arbeiter:innenklasse

 Seit 1889 begehen Arbeiter:innen überall auf der Welt den 1. Mai als ihren Tag. Aber was ist heute davon geblieben: Erholungstag, rote Fähnchen schwingen und Nelken verteilen oder ist und bleibt der 1. Mai der Kampftag der Arbeiter:innenklasse?  Wie alles… WEITERLESEN

US-Wahl: Trump endlich weg, aber Biden ist keine Lösung

Dieses Wahljahr war in den USA ein Jahr der Superlative: die höchste je erreichte Wahlbeteiligung, der teuerste Wahlkampf aller Zeiten. Auch wenn der Auszählungsprozess nicht zu Ende ist, steht Joe Biden als Sieger fest, der rund 6 Millionen Stimmen mehr… WEITERLESEN

Wie stehen wir als revolutionäre Marxist*innen zu Wahlen?

Wenn Wahlen etwas verändern würden, dann wären sie verboten!“ An diesem alten Sponti-Spruch ist ein bisschen was dran. Denn auch wenn Wahlen innerhalb des kapitalistischen Systems das politische Personal auswechseln und damit Details der Politik verändern können, so sind sie… WEITERLESEN

„… die im Dunkeln, sieht man nicht“ „Ein Mann seiner Klasse“ von Christian Baron

Auf sehr persönliche Weise schildert Baron das Elend der Klassengesellschaft, in dem er romanhaft, aber nicht ausgedacht, seine eigene Kindheit in einem Arbeiter*innenhaushalt in Kaiserslautern erzählt. Das Buch ist zunächst eine Annäherung an seinen Vater, der als ungelernter Möbelpacker und… WEITERLESEN