Archiv

Filmrezension: Lieber ein gemäßigt sozialdemokratischer Koalabär als ein Känguru ohne Geist!

Als der Kleinkünstler Marc-Uwe Kling 2011 sein zweites Känguru-Buch schrieb, spöttelte er bereits über die Möglichkeit einer Verfilmung unter kapitalistischen Bedingungen: Disney habe die Filmrechte für eine „beachtliche Summe“ aufgekauft, wolle aber das Känguru, weil es zu radikal für das… WEITERLESEN