Sozialismus oder Barbarei – Der Aufstieg des deutschen Faschismus

Am 30. Januar 1933 ernannte der deutsche Reichspräsident Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler des Deutschen Reichs – und ermöglichte damit den Beginn einer der unmenschlichsten Diktaturen aller Zeiten. Über sechs Millionen Menschen fanden in einer industriellen Tötungsmaschinerie brutal ihr Ende und fast 50 Millionen ließen ihr Leben in Hitlers faschistischem Expansionskrieg. Seither ist vor allem die Frage, wie es dazu kommen konnte allgegenwärtig: War es ein „Betriebsunfall“? Oder alleinig begründet in der schlechten Situation der deutschen Wirtschaft nach dem Ersten Weltkrieg? Welche Rolle spielte die Politik der Arbeiter:innenbewegung vor allem von SPD und KPD? Konkret: Hätte Hitler verhindert werden können? Diesen und euren anderen Fragen wollen wir in unserer Veranstaltung auf den Grund gehen. Sei dabei und diskutiere mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.