Revolutionär Sozialistische Organisation

Wer hat, dem wird gegeben!

Donnerstag 12. Februar 2009

Fast die Hälfte aller 1.500 deutschen Autozulieferer sind dieses Jahr insolvenzgefährdet, 30-35.000 weitere Betriebe in anderen Branchen ebenfalls, 170-175.000 in ganz Europa. Für die Rettung von ausgewählten (und eben nicht allen) Firmen will die Bundesregierung einen sogenannten Deutschlandfonds von 100 Mrd. Euro zur Verfügung stellen. Selbstverständlich nur zur Rettung von Arbeitsplätzen! Doch was ist mit den Hunderttausenden von Arbeitsplätzen, die nicht gerettet wurden und werden? Und was wird aus den verbliebenen Arbeitsplätzen, wenn für die geretteten Firmen Umstrukturierungen – also Stellenabbau – verordnet werden? Diese Art Rettungsaktionen hilft bestimmten Unternehmen und Aktionären, ihr Vermögen zu sichern und führt zu einem Konzentrationsprozess, an dessen Ende sie noch mächtiger und reicher sind als zuvor. Was aber aus den Millionen Arbeitslosen und den Arbeitsbedingungen der Arbeitenden wird, ist dabei völlig egal.


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 342109

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 27 - Februar 2009   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.30